Ehrenamtlich. Für Jena. Rund um die Uhr!

Willkommen bei einer von 15 Feuerwehren in Jena, die für Ihre Sicherheit sorgen! Und das ganz ohne Gegenleistung – freiwillig.

Freiwillig. Für Sie!

Das Jahr über arbeiten wir von eingelaufenen Brandmeldeanlagen bis über Gebäudefeuer und Unwetter alles ab, was so anfällt. Dabei bleiben auch die ein oder anderen kuriosen Einsätze nicht aus.

Der beste Lohn, den wir dafür bekommen können: ein sichtlich erleichtertes, aber glückliches „Danke“ von Personen, denen wir helfen konnten!

Feuerwehr ist für uns mehr als ein Hobby. Feuerwehr ist eine Leidenschaft!

Das Ehrenamt ehrt den, der es ausübt! Allein das ist Lohn genug.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Webseite, zur Technik, zur Feuerwehr oder Feedback? Haben Sie Fragen zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit? [Hier klicken]

Noch mehr Infos?

Facebook Posts

Rührend - einfach mal Mensch sein

Heute stellten wir Mannschaft und Gerät zum Tag des Waldes im Singerwäldchen in Jena, um den Brandschutz am Feuer sicherzustellen und um den "Wassertransport" vom Waldweg den unwegsamen steilen Hang hinab bis zu den Gießkannen zu organisieren.

Im weiteren Verlauf kam eine äußerst nette Familie mit Rollstuhl zu uns und fragte, ob man zum Bäume Pflanzen den Steilhang mit dem Rollstuhl hinab käme. Im näheren Gespräch erläuterte uns die Familie, dass Yvonne Bauer fortgeschrittenen Darmkrebs hatte, und es ein Wunsch auf Ihrer "Liste" war, ihren eigenen Baum dort inmitten des Waldes mit ihrer Familie zu pflanzen. Wir mussten ihr leider mitteilen, dass man mit dem Rollstuhl selber, trotz Unterstützung des Gattens nicht den Weg hinab käme.

Kurzerhand zeigten wir ihr jedoch zwei Ideen und Möglichkeiten, wie wir sie sinnvoll hinuntertragen können, sodass wir und Yvonnes Mann - nach dem Motto "Vier Mann - Vier Ecken", den Rollstuhl mit Yvonnne on-top den steilen Hang mit einigen Pausen einfach hinunter trugen.

Yvonne konnte mit ihrer Familie die lang ersehnten Bäume pflanzen und selbstverständlich trugen wir sie auch wieder den schlammigen und strammen Weg hinauf!

Auch ein Erinnerungsfoto für Yvonnes Facebook-Blog Licht.Liebe.Leben durfte natürlich nicht fehlen. Wir wünschen Ihr noch viel Kraft und Gesundheit!

Auch uns wird diese "Tragehilfe" sicher noch eine Weile im Gedächtnis bleiben, weil es so ein bewegendes Ereignis war, und es uns einfach so glücklich gemacht hat, die Familie glücklich zu sehen.

Manchmal muss man eben einfach nur Mensch sein, oder nicht?

/fp
#ImEinsatzfürJena
... mehrweniger

Auf Facebook ansehen

Auch die FF Lobeda war vergangene Nacht mit im Einsatz. Für unsere Wehr war es der 89.Einsatz in diesem Jahr. Somit haben wir bis jetzt schon fast doppelt so viele Einsätze wie 2018.

Zu beachten ist hierbei auch die gestiegenen Intensität der Alarme. In diesem Jahr kam es zu enorm vielen Brandereignissen in den umliegenden Wäldern sowie viele Keller-, Gebäude und Zimmerbrände.

Hierbei wurden mehrere hundert Einsatzstunden, rein ehrenamtlich, bis an den Rand der Erschöpfung und teilweise darüberhinaus geleistet.

/NL

#imEinsatzfürJena

In eigener Sache:

Wer die Förderung des Ehrenamts in Jena unterstützen möchte, der kann sich im Shop des Stadtfeuerwehrverband umschauen. Dieser wird rein ehrenamtlich betrieben. Die Gewinne gehen zu 100% in die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Jena.

https://shop.feuerwehr-jena.de/+++ Gartenlaubenbrand in der Nacht zum 19.10.2019 +++

Kurz vor 01.00 Uhr wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Feuerschein unterhalb der Lobdeburg alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass eine Gartenlaube in Vollbrand stand und im Umfeld ein Brennholz-Stapel sowie mehrere Bäume ebenfalls betroffen waren.
Die Freiwillige Feuerwehr Jena-Lobeda wurde bei der ersten "Lage auf Sicht" nachalarmiert, unterstützte die Löscharbeiten und die Ausleuchtung der Einsatzstelle.
Der Brand wurde durch zwei Trupps unter Atemschutz und mit zwei C-Rohren unter Verwendung von Netzwasser bekämpft.

/TS

#imEinsatzfürJena
... mehrweniger

Auf Facebook ansehen

+++ 05.10.2019 Wohnungsbrand Jena Lobeda +++

Am Samstag kam es in den späten Nachmittagsstunden zu einem Wohnungsbrand in Jena - Lobeda.
Schon bei der Alarmierung war der Leitstelle, auf Grund der Vielzahl von Anrufen, klar, dass es sich um einen bestätigten Brand handelte. Aus diesem Grund wurde zusätzlich zum Löschzug der Berufsfeuerwehr die Freiwillige Feuerwehr Jena-Lobeda gleichzeitg alarmiert.
Bereits auf Anfahrt erreichten uns weitere Informationen zum Einsatz, so hieß es es gäbe mehrere eingeschlossene und möglicherweise eine vermisste Person, der Brand konnte schon auf Anfahrt bestätigt werden, da die Rauchsäule weithin sichtbar war.
Vor Ort schlugen bereits aus mehreren Fenstern die Flammen und mehrere Trupps unter Atemschutz nahmen die Suche nach Personen auf und begannen mit der Brandbekämpfung in der betroffenen Wohnung. Ebenso wurde von außen ein Schutzrohr in Stellung gebracht um eine Ausbreitung der Flammen verhindern zu können.
In der Brandwohnung befand sich glücklicherweise zum Zeitpunkt des Brandes keine Person, darüberliegenende Wohnungen wurden evakuiert und das Haus belüftet. Nach Kontrolle aller Wohnungen konnten Mieter zum Teil, auf eigenen Wunsch, in ihren Wohnungen belassen werden, da es in den oberen Stockwerken keine Gefährdung für die Personen gab.
Die auf der Gebäuderückseite in Stellung gebrachte Drehleiter kontrollierte die rückwärtigen Balkons und verwies mehrere Personen darauf ihre Balkons zu verlassen und die Fenster geschlossenen zu halten.
Die Drehleiter der Feuerwehr Lobeda blieb abkömmlich vor Ort als Sicherheit aber ebenso um den Grundschutz der Stadt zu gewährleisten.
Nach Abschluss der Brandbekämpfung und erneuter Kontrolle der Wohnungen des betroffenen Aufganges, auf eine gefährliche Belastung mit giftigen und schädliche Gasen, konnte ein Großteil der Kräfte den Einsatz beenden und die Wohnung wurde an den Eigentümer übergeben.
Weiterhin vor Ort waren 3 RTW und 1 NEF , sowie Kollegen der Polizei Thüringen und Mitarbeiter von JenaWohnen.

Bis auf eine Person, die vorsorglich zur Kontrolle in das Uniklinikum nach Jena verbracht werden musste, wurden glücklicherweise keine Personen verletzt.
Wir möchten uns an dieser Stelle für die sehr gute Zusammenarbeit mit den Kollegen des Rettungsdienstes, der Polizei und von KIJ bedanken.

An dieser Stelle gilt ein besonderer Dank einer Anwohnerin, die uns während des Einsatzes mit Rosen ihre große Dankbarkeit ausdrücken wollte, für die geleistete Arbeit und den Schutz der Stadt. Wir haben uns sehr über diese wahnsinnig liebe Geste gefreut, da es heute selten geworden ist, dass man direkt mal ein Dankeschön und ein Lächeln bekommt.

#imEinsatzfürJena

/TF
... mehrweniger

Auf Facebook ansehen