Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lobeda

In dem Rekordjahr 2019 übten 36 aktive Kameraden über 1500 Ausbildungsstunden und 2000 Einsatzstunden aus, um die 103 Einsätze zu bewältigen.

Besonders erfreulich ist, dass wir vier neue Mitglieder, davon auch einen Übergang aus der Jugendabteilung,  begrüßen durften. 

Das Einsatzaufkommen 2019 war enorm. So mussten beispielsweise am Jahresanfang – zum Teil in einer Nacht – mehrere  Kellerbrände, einige Gartenlaubenbrände und auch diverse Vegetationsbrände gelöscht werden. Besonders zu nennen ist hier der große Waldbrand unter der Lobdeburg am 02. Juni, bei dem sogar ein Hubschrauber der Polizei Löschwasser abwurf.

Weiterhin nennenswert ist der Dachstuhlbrand in der Altstadt Lobeda und beispielsweise jüngst der Einsatz am 1. Weihnachtsfeiertag im Uniklinikum, bei dem ein Lagerraum brannte. Nick Ludwig (Wehrführer) betonte nochmal, dass es nicht selbstverständlich ist, dass die Einsatzkräfte für andere an den Weihnachtsfeiertagen ihre Familie verlassen, um anderen zu helfen und sprach hiermit nochmals seinen Dank aus.

Erfreulich sind auch die Beschaffungen von Waldbrandrucksäcken, die Einrichtung des Einsatzmonitors und die Installation eines Einsatztablets.

Die Jugendfeuerwerhr leistete 2019 mit 29 Mitglieder (davon 5 Mädchen) ca. 960 Ausbildungsstunden und etwa 360 Ausbilderstunden.

13 Kameraden wurden zudem durch den Wehrführer Nick Ludwig befördert.

Zum Abschluss des alten Jahres gab es wieder beste Hausmannskost mit Tanz und Musik.

Das könnte Sie auch interessieren:

Your email will not be published. Name and Email fields are required